top of page
WDW_Header_Bornheim.jpg

WOCHE DES
WASSERSTOFFS

WDW2024_Logo.png

#WDW2024

#WDW – BLOG

Suche

Reduzierung des CO2-Fußabdrucks – über die eigenen Maßnahmen reden

Aktualisiert: 24. Mai 2023


Viele Unternehmen, Städte, Initiativen usw. haben sich bereits auf den Weg zu dem so wichtigen Ziel, der Reduzierung des CO2-Fußabdrucks, gemacht. Darüber zu reden ist jedoch ebenso wichtig, damit die einzelnen Anstrengungen ihren Raum finden im Rahmen des gesamtgesellschaftlichen Wandels.


Pioniere gesucht

Es bedarf vieler Motoren in der Gesellschaft, die die thematischen Facetten der CO2-Reduktion mit Leben füllen und kontinuierlich den Wandel antreiben. Je mehr über die zahlreichen Aktivitäten zu lesen ist, desto nachhaltiger wirken die individuell so wichtigen Maßnahmen. Hier könnte noch viel mehr geschehen.

Dabei gibt es sie, die Geschichten von Pionieren die Visionen in die Praxis umsetzen um den CO2-Fußabdruck zu reduzieren, vom Kleinunternehmer bis auf Konzernebene.


Maßnahmen ergreifen und darüber reden

Jede Aktivität auf dem Weg zu null Emissionen zählt. Und damit möglichst viele Menschen davon erfahren, ist es wichtig, darüber zu reden. Dabei reicht es nicht aus, die eigenen Handlungen z.B. auf der eigenen Website zu „verstecken“. Alle Maßnahmen haben es verdient, in einem umfangreichen medialen Rahmen dargestellt zu werden. Denn nur so können z.B. auch andere Unternehmen angeregt werden die eigenen Aktivitäten auszudehnen.


Das Thema der CO2-Reduzierung ist inzwischen überall angekommen, nun ist es wichtig diesen für alle so essenziellen Weg nicht nur aktiv zu beschreiten sondern auch darüber zu reden – je mehr desto besser.





Der Beitrag wurde verfasst von Matthias Kreidler, kreidlermedia/zielNULL.

© malp / 123RF.com

© sirinapa / 123RF.com

© devenorr / 123RF.com


コメント


bottom of page