top of page
WDW_Header_Bornheim.jpg

WOCHE DES
WASSERSTOFFS

WDW2024_Logo.png

#WDW2024

#WDW – BLOG

Suche

Toyota - Die Pioniere beim Thema Wasserstoff Mobilität

Aktualisiert: 29. Mai

Heute stellt sich Toyota vor, langjährige Unterstützerin der WOCHE DES WASSERSTOFFS:


Hallo! Wir sind die Toyota Deutschland GmbH, verantwortlich für Marketing und Vertrieb der Marke Toyota in Deutschland. Unser Hauptsitz befindet sich ganz im Westen von Köln, im Stadtteil Marsdorf.


 

Zum Thema Wasserstoff haben wir eine bedeutende Innovation vorzuweisen: Mit dem Mirai haben wir schon die zweite Generation eines serienproduzierten Brennstoffzellenfahrzeugs auf den Markt gebracht. Der erste Mirai wurde bereits 2015 der Weltöffentlichkeit vorgestellt. 


Unser Wirkungsbereich umfasst die gesamte Bandbreite der Mobilität. Wir setzen dabei auf die sogenannte Multipath-Technologie, die es uns ermöglicht, jeweils die optimale Antriebslösung für individuelle Anforderungen anzubieten. Unser Motto „Mobility for all!“ steht dabei im Vordergrund. Wir möchten alle Menschen an der Mobilität teilhaben lassen, unabhängig davon, wo auf der Welt sie wohnen. Diesen Ansatz verfolgen wir konsequent und unterstützen dabei Inklusion und Teilhabe für alle. 


Was uns besonders macht, ist unser vielfältiger Ansatz zur Dekarbonisierung der Mobilität. Wir sind überzeugt, dass es nicht nur einen Lösungsweg gibt, sondern dass Vielfalt der Schlüssel ist. Bei Toyota steht der Mensch im Vordergrund, und wir legen großen Wert darauf, dass jeder Zugang zu den besten Mobilitätslösungen hat.





Mehr Informationen über uns findet ihr auf unserer Website unter „http://toyota.de/". Ihr könnt uns auch auf Instagram und Facebook folgen, um stets auf dem Laufenden zu bleiben.


Falls ihr noch weitere Fragen habt, zögert nicht, uns zu kontaktieren!






Aktuelle Informationen zu unseren Wasserstoffmodellen findet ihr unter: https://www.toyota.de/elektromobilitaet/wasserstoff/wasserstoff-modell


Dieser Beitrag entstand in enger Abstimmung mit Mareike Schmitz-Temming und Ralph Müller von Toyota. Wir bedanken uns für die Unterstützung.

コメント


bottom of page