top of page

Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens | Tag 2 - H2-Systeme

UPDATE

Learning Lunch (Webinar)

Datum:

18. Juni

Uhrzeit:

12:00 bis 12:45 Uhr

Ort:

digital | 09126 Chemnitz

Akteur:in:

Fraunhofer IWU | Fraunhofer Academy

Update

Die Fraunhofer Academy hat während der #WDW gemeinsam mit verschiedenen Fraunhofer-Instituten fünf Learning Lunches zu spannenden Fragen rund um Wasserstoff angeboten. Wenn Sie keine Zeit hatten, haben Sie jetzt Gelegenheit, das nachzuholen.

Fraunhofer Woche des WasserstoffWissens - Tag 2: H2-Systeme



Viel Spaß beim "Sehen" und "Hören".




Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens - Tag 2: H2-Systeme "Wasserstoff: Chancen für die Wertschöpfung und Fabriken der Zukunft?"


Für wen ist Wasserstoff sinnvoll und wie können Unternehmen und wir alle von Wasserstoff profitieren? Die Fraunhofer Academy ist die Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft und bietet Weiterbildungen rund um Wasserstoff an – ganz gleich, ob Grundlagenwissen, themenspezifisches Know-How oder Zertifizierungen.


In der Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens - #fraunhoferWWW - veranstaltet die Fraunhofer Academy gemeinsam mit verschiedenen Fraunhofer-Instituten fünf Learning Lunches zu spannenden Fragen rund um Wasserstoff. Die Learning Lunches finden online statt, die Teilnahme ist für alle Interessierten möglich.


Am 2. Tag der Learning Lunch-Reihe diskutieren wir zum Thema "Wasserstoff: Chancen für die Wertschöpfung und Fabriken der Zukunft?"

Vorab eine kurze Beschreibung:

Wasserstofftechnologien spielen eine zentrale Rolle, um die globalen Klimaziele zu erreichen. Schlüsselelemente sind dabei Systeme zur Wandlung erneuerbarer Energien zu Wasserstoff (Elektrolyseur) bzw. dessen Rückverstromung (Brennstoffzelle). Noch werden diese in geringen Stückzahlen hergestellt. Für eine konsequente Reduzierung der CO₂-Emissionen sowie den Aufbau einer globalen wasserstoffbasierten Wirtschaft und Gesellschaft muss sich die Verfügbarkeit jedoch erheblich verbessern, bei deutlich sinkenden Kosten. Dazu bedarf es einer industriellen Massenproduktion, die wiederum ohne Wertschöpfungsnetzwerke und die Fertigungstechnologien nicht denkbar ist. So ist es dringend erforderlich, schnellstmöglich neue hochratenfähige Produktionssysteme zu entwickeln. Zudem muss es gelingen, die Unternehmen zu konsolidieren, um deren Kernkompetenzen in die Prozesskette für eine Wasserstoffsystem-Produktion zu integrieren.

Diese Herausforderungen greift dieser Beitrag auf und präsentiert Lösungen bzw. Chancen für eine Vielzahl von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe.


Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!


Wer sich die Wartezeit verkürzen will, findet hier mehr Infos zur Fraunhofer Academy. Der Link zum Learning Lunch wird kurz vor der Veranstaltung ebenfalls auf dieser Seite veröffentlicht.


Noch nicht genug Input? Dann haben wir hier eine ganze Reihe an Leseempfehlungen:


Bitte melden Sie sich hier für die »Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens« (17.-21. Juni 2024) an. 

Die Reihe »Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens« setzt sich aus insgesamt fünf Learning Lunches (Montag bis Freitag, 12:00 bis 12:45 Uhr) zusammen, zu denen Sie sich hier gebündelt anmelden können. Die Anmeldung ist unverbindlich.



ACHTUNG!

Die Reihe Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens setzt sich aus insgesamt fünf Terminen zusammen.

17. Juni - Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens - Tag 1: H2-Import - Fraunhofer IST Zur Veranstaltung


18. Juni - Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens - Tag 2: H2-Systeme - Fraunhofer IWU

19. Juni – Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens - Tag 3: H2-Erzeugung - Fraunhofer IWES Zur Veranstaltung

20. Juni - Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens - Tag 4: Mobilität - Fraunhofer IFAM

Zur Veranstaltung

21. Juni – Fraunhofer Woche des Wasserstoffwissens - Tag 5: Wasserstoff: Zwischen Potenzial und Konflikt

Zur Veranstaltung



Hinweis: Die Bilder wurden KI-generiert. ©AI-generated – Adobe Firefly 

Teilnahme:

Öffentlich, mit Anmeldung

Anmeldung*:

*  Für viele Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, hierfür ist nicht DIE WOCHE DES WASSERSTOFFS zuständig, sondern der Veranstalter selbst.

bottom of page